Freitag, 27. September 2019

Schülerassistentenausbildung 2019

geschrieben von 

Ganz im Sinne einer gesunden Schulhofkultur – inklusive eines umfangreichen und sinnstiftenden Bewegungsangebotes sowie klassenübergreifender Kooperation und damit für ein harmonisches Miteinander, bewarb sich unsere Schule bei der Deutschen Sportjugend als Ausrichter für die diesjährige Schülerassistentenausbildung.

Sehr viele Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen konkurrierten um die stark begrenzten Ausbildungsplätze und freuten sich umso mehr über ihre Zusage.

Den Auftakt zur Veranstaltung leitete Herr Dr. Ohle Wrogemann, Sportwissenschaftler der Universität Mainz, Gründer und Initiator des Pilotprojekts der Schülerassistentenausbildung vor 25 Jahren, indem er die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Betreuer der einzelnen Schulen am 06.09.2019 am LMG8 in Maxdorf begrüßte. Im Namen der Deutschen Sportjugend gab er, gemeinsam mit Herrn Steiner, einen Ausblick über die einzelnen Trainingseinheiten für die bevorstehenden 6 Tage, begrüßte die Fachreferenten und wünschte allen Teilnehmern eine inhaltsgeladene, kommunikative sowie spaßige Ausbildung. Als erstes Ausrichtergeschenk erhielten wir an dieser Stelle bereits einen Satz Klettergriffe im Wert von 600€, welche zukünftig durch eine weitere Investition ergänzt und in der A-Sporthalle zum Bau einer Boulderwand angebracht werden sollen.

Das erste Wochenende war geprägt von zahlreichen Übungseinheiten zum Thema „Aufwärmspiele und Fairplay“. In diesem Rahmen lernten die Schülerinnen und Schüler sehr viel hinsichtlich funktionaler Erwärmungsspiele, deren typischen Charakter sowie faire Anleitung und Umsetzung. Auch erhielt unsere Schule in diesem Rahmen eine sogenannte Spielekiste im Wert von 1500€, welche zukünftig von den ausgebildeten Schülerinnen und Schülern zur Gestaltung ihrer eigenen Spieleangebote eingesetzt wird.

Inhaltlich äußerst passend dazu startete Teil Zwei der Ausbildung mit dem Schwerpunkt Kommunikation und Kooperation. Als sehr erfahrener Referent stand an diesem Wochenende Bernd Schmidt zur Verfügung, der die Kinder und Jugendlichen der verschiedenen Schulen/Schulformen zu einer Großgruppe verschmelzen ließ. Unter seiner Anleitung wurden zahlreiche knifflige Aufgaben gemeinsam als Gruppe bewältigt, so manche Furcht durch die Unterstützung aller Beteiligten überwunden und im Nachgang persönliche Grenzerfahrungen in angenehmer Gesprächsatmosphäre ausgewertet.

Das abschließende Wochenende bot sportlich gesehen mehrere Highlights, da wir sowohl gesellschaftlich bekannte als auch sportlich äußerst erfolgreiche Referenten zu Gast hatten. Unter der Anleitung von Hip-Hop-Vizeweltmeistern Miriam Theiß lernten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch die tänzerische Perspektive der Assistentenausbildung kennen und präsentierten nach sehr kurzer, gemeinsamer Übungszeit bereits die erste gemeinsame Choreografie zu typischen Hip-Hop-Klängen. Ansteckende Euphorie läutete die somit letzte Ausbildungsphase, das Deeskalationstraining und die Gewaltprävention, ein. Das dieses so ernst und eher trocken klingende Thema mit anschaulichem Inhalt gefüllt werden konnte, verdanken wir dem sehr erfahrenen und kindernahen Referenten George Ford, der mit sehr viel Einfühlungsvermögen und Humor diese doch vorrangig ernsthafte Thematik näher bringen und dafür sensibilisieren konnte. Im letzten Teil der Ausbildung durchliefen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen sogenannten Anti-Gewalt-Parkour, indem die zuvor thematisierten Inhalte der Gewaltprävention im vertrauten Rahmen hautnah erlebt und zelebriert werden konnten. Nach diesen vielfältigen sportlichen Erfahrungen und zahlreichen, sich anschließenden, sinnstiftenden Reflexionen konnten wir am 21.09.2019 insgesamt 22 Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Schulen und Schulformen gemeinsam mit Herrn Wrogemann zur Schülerassistentin und zum Schülerassistenten auszeichnen und ehren. Voller Freude erhielten alle Teilnehmer ihre Urkunden und T-Shirts und nutzten die letzten Momente der Ausbildung für herzliche Verabschiedungen, dem Datenaustausch sowie zahlreichen Wiedersehensversprechen.

An dieser Stelle möchten auch wir uns ganz herzlich für eine äußerst erlebnisreiche, sehr bildende und auch lustige Ausbildungszeit sowie den tatkräftigen Einsatz aller Referenten sowie den Betreuern des Heinrich-Böll-Gymnasiums, Nikolaus-von-Weis-Gymnasiums sowie der Förderschule Landau und allen top ausgebildeten Schülerinnen und Schülern bedanken.

Wir gratulieren hiermit unseren ersten Schülerassistentinnen und -assistenten des Lise-Meitner-Gymnasiums und können uns bereits für deren ersten Einsatz beim Methodentraining der 6. Klassen bedanken.

Hugo Cardoso
Leon Lang
Romy Schramm
Azize Yurdal
Vanessa Arndt
David Döhring
Sonja Lauer
Emma Mertel
Charlotte Splett
Laura Stierl

Aktuelle Seite: Start Aktuell Informationen & Berichte Schülerassistentenausbildung 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Impressum & Datenschutz Ok Ablehnen